Bildungs-, Technologie- und Handelsgesellschaft mbH Eisleben

ESF-Projekt „Ein Tag Boss“: Bisher 30 Jugendliche mit den Chefetagen regionaler Betriebe in Mansfeld-Südharz auf Tuchfühlung

BTH GmbH feiert Projektabschluss zur Berufsorientierung junger Führungskräfte

Der Fachkräftemangel in den Unternehmen des Landkreises Mansfeld-Südharz zeigt sich auch in den Führungsetagen. Deshalb hob die BTH GmbH vor fast 2 Jahren das vom europäischen Sozialfond (ESF) geförderte Projekt „Ein Tag Boss“ aus der Taufe, indem Schülerinnen und Schüler im Landkreis für 1 Tag die Schulbank gegen einen Platz an der Seite einer Führungskraft eintauschen konnten. Zum Projektende ziehen der Projektträger, die kofinanzierende Agentur für Arbeit Sangerhausen sowie das koordinierende Regionale Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt (RÜMSA) im Landkreis Mansfeld-Südharz eine positive Bilanz: Bisher konnten sich insgesamt 30 Jugendliche, darunter 11 Schüler und 19 Schülerinnen sowie 3 mit Migrationshintergrund, „Like a Boss“ fühlen und waren bei regionalen Betrieben in den Bereichen öffentliche Verwaltung, Gesundheit, Tourismus, Handwerk und Industrie zu Gast.

Am Donnerstag, den 23.06.2022 feiert die BTH GmbH mit den koordinierenden und kofinanzierenden Partnern, teilnehmenden Jugendlichen sowie deren Eltern und die Führungsetagen der regionalen Betriebe den Projektabschluss. Vor etwa 30 Besuchern wurden die Projektergebnisse und der produzierte Imagefilm präsentiert sowie sich gemeinsam über die Erfahrungen im Projekt ausgetauscht.

Eindrücke aus der Abschlussveranstaltung

„Wir danken ganz besonders den regionalen Betrieben in Mansfeld-Südharz, die das Potential des Projektes für ihren Führungskräftenachwuchs erkannt haben und gerade in den schweren Zeiten der Corona-Pandemie an der Umsetzung des Projektes maßgeblich mitgewirkt haben.“ weiß Elisabeth Edler, Projektcoach der BTH GmbH Eisleben. Der Image-Film zeigt Eindrücke der Boss-Tage bei der FEAG in Sangerhausen und KME in Hettstedt. Er ist auf folgender Projektwebsite anzuschauen: https://www.bth-bildung.de/projekte/ein-tag-boss/

Jean Lehmann, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Sangerhausen, erklärt das Engagement der Kofinanzierung seiner Behörde so: „Wir wollen uns mit Jugendlichen unterhalten, die auch für sich eine Perspektive darin sehen auch mal ein Chef oder eine Chefin zu werden und ich glaube, das ist schon etwas Besonderes, das man erlebbar machen muss. Erlebbar macht man das am besten, wenn man mal einen Chef oder eine Chefin begleitet. Das ist der Anspruch dieses Projektes und deswegen freue ich mich sehr, jungen Menschen an der Stelle mal eine Tür zu öffnen, die man sonst nicht sieht.“

Als weitere wichtige Partner des Projektes gelten das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Sangerhausen und das Martin-Luther-Gymnasiums in Eisleben sowie 7 Sekundarschulen aus Mansfeld-Südharz. Auch die Berufsbildende Schule (BBS) in Sangerhausen spielte eine wichtige Rolle bei der Projektumsetzung, indem sie zwei Schülerinnen die Möglichkeit gegeben haben, am Projekt teilzunehmen.